Dir gefällt dieser Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Sicher kennt ihr alle noch unsere Top 16 Kandidatin, Miss Baden-Württemberg 2021 Weihua aus der Miss Germany Staffel 2020/2021. Mit ihrem Social Start-up „myBuddy“ verfolgt sie das Ziel, ein wertschätzendes Miteinander zwischen allen Kulturen zu fördern.

Der Cartier Young Leader Award

Am 07. März 2022 fand die RED CLUB x Cartier  Young Leader Zeremonie in Dubai statt. Der Fokus in diesem Jahr: „Building Bridges Across Cultures“. Weihua gewann diesen Preis für die Gründung  ihres gemeinnützigen Social Start-ups „myBuddy“. Der Preis beinhaltet ein persönlich zugeschnittenes Mentoring-Programm von der ESCP Business School und CKGSB Business School, sowie ein persönliches Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro, welches Weihua vollständig an myBuddy für die gemeinnützige Arbeit des Social Start-ups spenden wird.

Mit dem Young Leader Award sollen junge Unternehmer:innen die notwendige finanzielle, soziale und personelle Unterstützung bekommen, die sie brauchen, um noch mehr Impact für die Gesellschaft zu bewirken.

In diesem Jahr wurde zum ersten Mal von der französischen Schmuckmarke Cartier der Young Leader Award zusammen mit dem RED CLUB, einer internen Initiative des Maisons weltweit ausgeschrieben. Die zwei Awardees wurden u.a. von Cartiers Global CEO Cyrille Vigneron persönlich ausgewählt und in Dubai geehrt. Auf der Webseite sagt der Manager: „Entrepreneurial spirit is a precious asset tob e cultivated, particularly during challenging times.”

Das Social Start-up myBuddy

myBuddy hat die internationale Jury mit ihrem innovativen Ansatz überzeugt, das gesellschaftlichen Impact und unternehmerisches Handeln zusammen denkt, um so die Vision und den Impact des gemeinnützigen Social Start-ups nachhaltig zu fördern.

„Moderne Gesellschaften sind alle kulturell vielfältig. Deshalb geht es bei der Arbeit von myBuddy darum die fundamentale Grundlage zu schaffen als neue Gemeinschaft zusammenzuwachsen und so die vielen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam zu lösen. Trotz oder gerade weil der großen Aufgabe möchten wir neue Formate entwickeln, die es allen ermöglicht mit Spaß und Leichtigkeit einen positiven Beitrag zu leisten“, erklärt Weihua die Grundüberzeugung von myBuddy.

Konkret setzt myBuddy auf drei zentrale Säulen:

  1. Kulturelle Begegnungen on a large-scale
  2. Kulturelle Bildung durch kreative Formate
  3. Neues Gemeinschaftsgefühl für kulturell diverse Gesellschaften

Für das kommende Jahr hat myBuddy sowohl neue Matching Programme, wie auch ein Ausbau der Social Business Angebote geplant. Der myBuddy Adventskalender, den ihr sicher noch aus einem unserer anderen Blogbeiträge kennt, soll mit Süßigkeiten aus aller Welt  zusätzlich auf erfrischendem Wege kulturelle Bildungsinhalte vermitteln.

Hierfür laufen aktuell vielversprechende Kooperationsgespräche und myBuddy sucht auch Verstärkung im Team.

Ihr wollt mehr über myBuddy erfahren? Dann schaut unbedingt auf der Website vorbei!

MEHR ÜBER MYBUDDY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

UNSERE PARTNER