Ausstattung: C&A
Styling: Famous Face Academy Foto: Stephan Glathe

TANJA

Bayern sustainability | common welfare

Ich habe jahrelang häusliche Gewalt erfahren und in einem Frauenhaus gewohnt. Erst als ich erwachsen wurde, konnte ich der Gewalt entfliehen, u.a. indem ich eine Therapie gemacht habe und nach Südkorea ausgewandert bin.

So habe ich gelernt, dass niemand außer mir die Macht über mein Leben hat und ich mich auf das Positive im Leben konzentrieren kann 🙂 Also bin ich Lehrerin geworden, um so viele Menschen wie möglich früh über häusliche Gewalt aufzuklären. Denn alleine in Deutschland erlebt jede 3. Person Gewalt in ihrem Leben. Häufig entstehen Traumata nach solchen Erlebnissen und diese werden meist von Generation zu Generation unbeabsichtigt weitergegeben. Ich möchte diesen Kreislauf brechen, indem ich Lösungswege aufzeige. Dabei am wichtigsten: Therapien, deren Kosten in Deutschland von den Krankenkassen übernommen werden. 

Mein Instagram

Mir haben außerdem Filme immer Hoffnung in schweren Zeiten geschenkt. Deshalb spreche ich auf meinem YouTube Kanal über die Repräsentation von mentaler Gesundheit in Filmen. Denn wie Gandalf z.B. sagt "Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist." 😀