Ausstattung: C&A
Styling: Famous Face Academy mit TIGI Copyright Foto: Tobias Dick

Tanja Müller

37 Jahre, 178 cm Better Tomorrow & Sustainability // Fashion & Style // Travel & Nature

Hi, ich bin Tanja und ein waschechtes “Münchner Kindl”, wie man in Bayern sagt. Mit 37 Jahren bin ich wohl eine der ältesten Teilnehmerinnen dieses Jahr aber sehr stolz darauf! Dass ich heute so bin, wie ich bin, war und ist immer noch ein spannender Prozess.

Ich bin seit über 15 Jahren selbstständig und arbeite als darstellende Künstlerin. Ich habe meine Liebe und Leidenschaft zu Tanz, Gesang, Schauspiel, Theater und TV zum Beruf gemacht und finde es immer wieder aufregend, so viele verschiedene Facetten meines Jobs ausleben zu können. Mein Herz gehört allerdings voll und ganz dem Musical. Ja, manche finden es vielleicht kitschig aber genau das mag ich daran. Man taucht komplett in eine andere Welt ein und lässt sich von der Musik einen Abend lang entführen. Außerdem ist es für mich toll, mehrere Kunstformen in einer zu vereinen.
Seit 2006 bin ich auch Gründerin und Geschäftsführerin einer eigenen Showagentur, mit der ich maßgeschneiderte Showacts für alle Arten von Events kreieren. Hier kann ich meine jahrelange eigene Erfahrung auf der Bühne positiv nutzen und mich kreativ entfalten.

München ist meine Heimat aber zuhause kann ich mich an vielen Orten auf der Welt fühlen. Ich bin jemand, der gerne draußen und in Bewegung ist, neue Orte und Kulturen kennenlernen will. Die Welt hat so viel zu bieten und ich möchte so viel wie möglich davon sehen. Meine Travel Bucket List ist lang und auch Umzüge in andere Städte oder Länder für eine gewisse Zeit kommen bei mir durchaus vor. Diese Möglichkeiten zu haben lässt mich wachsen und mich frei fühlen.

Ich bin durch und durch ein Tiermensch, überzeugte – fast vegane – Vegetarierin, Tierschützerin und unterstütze ehrenamtlich verschiedene Organisationen, denn ich möchte Lebewesen eine Stimme geben, die selbst keine haben. Mein Herzensprojekt neben der Bekämpfung der Massentierhaltung und Tierquälerei sind Stassenhunde im Ausland. Ich helfe bei Vermittlungen, Kastrationsprogrammen, Spendenaktionen, Baumaßnahmen und vor Ort in den Sheltern mit, nehme auch regelmäßig Pflegehunde bei mir auf. Das Gefühl ein kleines Leben gerettet zu haben ist jedes Mal unbeschreiblich!

Als starke und eigenständige Powerwoman möchte ich allen Mädchen und Frauen da draußen Mut machen, sie selbst zu sein und vor allem emanzipiert. Leider muss frau immer noch täglich gegen Klischees kämpfen und sich beweisen. Ich hab das auch alles durch von Partnern, die mich klein halten wollten, weil sie nicht damit klar kamen, dass ich unabhängig bin, vielleicht mehr verdiene oder mehr Erfolg haben könnte, über Auftraggeber, die mich nicht für voll genommen haben, weil ich eben kein Mann bin, bis hin zum privaten Ballettlehrer, der mir damals plötzlich den Body im Schritt zur Seite gezogen hat… von den Geschichten zur Einladung auf die “Besetzungscouch” fang ich gar nicht erst an. Es hat lange gedauert, bis ich mich zur Wehr gesetzt habe, denn oft sucht man den Fehler bei sich selbst, schämt sich oder lässt sich klein reden. Aber ich habe gelernt meine Stärke zu zeigen, mich nicht in eine Schublade stecken zu lassen und für das einzustehen, was ich bin und was ich will, in allen Bereichen meines Lebens.

Ich werde oft unterschätzt, nicht ernst genommen oder abgestempelt aufgrund meines Aussehens, meiner Meinung, etc., sogar manchmal von Familienangehörigen oder Bekannten. Auch im Jahr 2020 sind wir noch weit entfernt von einer Gleichberechtigung, wie sie eigentlich sein sollte aber genau deswegen ist es so wichtig ein Zeichen zu setzen, out of the comfort zone zu gehen, zu leben, sich gegenseitig zu supporten und gehört zu werden!
Und immer daran denken: Wir sind genug!!!

Mein Instagram