Ausstattung: C&A
Styling: Famous Face Academy mit TIGI Copyright Foto: Tobias Dick

Nadine Müller

25 Jahre, 173 cm Activity & Health // Beauty & Care // Better Tomorrow & Sustainability

„Meine Vision ist es, Menschen zu inspirieren einen gesünderen Lebensstil zu führen. Neben einer ausgewogenen Ernährung, guten Freunde und einer erfüllenden Arbeit, gehört für mich auch ein gesundes Mindset dazu. Letzteres wird häufig unterschätzt, ist aber essenziell für das persönliche Glück.
Auf dem Weg zum persönlichen Glück muss man sich häufig auch Veränderungen stellen. Diese sind normal und auch notwendig. Ohne Veränderungen würden wir immer auf der Stelle stehen bleiben.

Veränderungen tragen Chancen, Möglichkeiten aber auch Risiken in sich. Ich möchte den Menschen Mut machen, ihren eigenen Weg zu gehen und sich nicht von anderen beirren zu lassen. Rückschläge und Misserfolge gehören zum Leben natürlich dazu. Wichtig ist nur, wie man damit umgeht. Idealerweise zieht man die Konsequenzen sowie die Lehre daraus und macht stets weiter. Selbstmitleid und Angst haben noch niemanden zum Ziel gebracht. Angst ist eine Entscheidung! Für welchen Weg entscheidest du dich? Wir können alle stolz auf uns sein, wenn wir zurückblicken und sehen welche Höhen und Tiefen wir gemeistert haben.

Von der Selbstverwirklichung abgesehen, möchte ich den Menschen auch einen nachhaltigeren Lebensstil näherbringen. Gründe hierfür gibt es genügend. Plastikmüll, Klimawandel, Hungersnöte und Artensterben sind nur ein kleiner Auszug einer sehr langen Liste. Ich bin bei weitem nicht perfekt aber ich bin davon überzeugt, dass auch jeder noch so kleine Schritt, Großes bewirken kann. Wenn wir alle ein kleines bisschen zur Nachhaltigkeit beisteuern, hilft dies schon enorm. Dass wir mit dem großen Luxus leben, dass es uns an nichts mangelt, dafür sollten wir zutiefst dankbar sein.“

Mein Instagram

Bild 1,2,3: Konstantin Scherer

Bild 4: Dennis Haak

Ich heiße Nadine, bin 25 Jahre jung und komme aus Bremen. Derzeit studiere ich berufsbegleitend Wirtschaftsingenieurwesen an einer internationalen Fernhochschule.

Damals mit 18 Jahren, wusste ich noch nicht so recht, wohin mich mein Weg führen wird. Ich entschied mich für eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. Neben der Ausbildung war ich ein halbes Jahr in der Gastronomie tätig und erlitt zwei Schicksalsschläge. Im zweiten Ausbildungsjahr verstarb mein Vater und ungefähr ein Jahr später meine Mutter.

Trotz dieser schweren Zeit absolvierte ich meine Ausbildung erfolgreich. In diesem Lebensabschnitt ist mir bewusst geworden, dass ich studieren möchte und entschied mich, mein Fachabitur nachzuholen und einem Minijob nachzugehen. Während des Fachabiturs begann ich mich mehr und mehr für technischere Berufe zu interessieren und begann anschließend ein duales Informatikstudium. Das Studium lief allerdings nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich beendete das Studium nicht und absolvierte stattdessen dieses Jahr eine Ausbildung zur Fachinformatikerin in Anwendungsentwicklung.
Da es mein Traum war, zu studieren und ich diesen nicht aufgeben wollte, begann ich im Anschluss meiner Fachinformatik-Ausbildung das Fernstudium. Ich habe mich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen entschieden, da er sehr vielfältig ist. Er verbindet technisch-naturwissenschaftliche sowie wirtschaftliche Inhalte miteinander.

Während meiner ersten Ausbildung begann ich mich erstmals wirklich für Ernährung und Sport zu interessieren. Aus diesem Interesse wurde eine Leidenschaft. Ich setzte mich intensiv mit diesen Themen und den Auswirkungen auf den Körper auseinander und erkannte wie wichtig Sport und Ernährung für ein gesundes sowie ausgewogenes Leben ist.

Im letzten Jahr habe ich mich verstärkt mit Nachhaltigkeit und mit meiner Ernährung auseinandergesetzt. Mir war vorher nie richtig bewusst, wie einflussreich mein Konsumverhalten ist. Die neu gewonnenen Eindrücke und Informationen haben mich dazu bewegt meine Ernährung nochmals zu überdenken. Aus diesem Grund ernähre ich mich überwiegend vegan. Generell denke ich seitdem viel mehr über die Auswirkungen meines Konsums auf die Umwelt nach.
Als Miss Germany will ich Frauen inspirieren, einen gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil zu führen. Ebenso will ich dazu inspirieren, die Welt auch aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Ich will zeigen, dass es total in Ordnung ist, wenn nicht alles perfekt läuft. Ein positives Mindset ist einfach unfassbar wichtig. Ebenso wichtig ist, dass man sich selbst treu bleibt und Mut zur Veränderung hat.
Genießt das Leben in vollen Zügen, schätzt, was ihr habt und kämpft für eure Träume. Wir haben nur das eine Leben und jeder ist seines Glückes Schmied.