Ausstattung: C&A
Styling: Famous Face Academy mit TIGI Copyright Foto: Tobias Dick

Lara Ertan

25 Jahre, 170 cm Better Tomorrow & Sustainability // Fashion & Style // Travel & Nature

Ich bin Lara Ertan, bin 25 Jahre alt, Deutsch-Türkin und lebe in Berlin. Was macht mich aus? OPTIMISMUS, TOLERANZ, WELTOFFENHEIT! Ich habe Medienwissenschaften und Sprache und Kommunikation in Siegen studiert und danach eine Schauspielausbildung in Köln absolviert. Nach der Ausbildung durfte ich unter anderem in der RTL Daily Soap „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ die Rolle der „Nora Krüger“ übernehmen. Ich habe mit meinem Partner eine Schauspielschule gegründet, um vielen tollen Menschen die Möglichkeit zu geben ihren Traum zu verwirklichen. Außerdem beginne ich dieses Jahr meinen Master in Management, da ich ein sehr wissbegieriger Mensch bin.Wie viele andere Menschen, habe auch ich allerdings einige traumatische Erlebnisse in meinem Leben bewältigen müssen, weshalb ich sagen kann, dass man immer einen Weg findet seine Träume und Ziele zu verwirklichen. Meine größten Leidenschaften sind zum Einen meine Familie, die mich in jeder Situation unterstützt, zum Anderen das Reisen. Ich finde es wichtig unterschiedliche Kulturen und Sitten zu entdecken. In meiner Familie vertretene Länder: Türkei, China, Kanada, Polen, Argentinien, Ghana und Deutschland. And I LOVE IT! Hinzu kommt meine Leidenschaft zu meinem Beruf: die Schauspielerei. Ich habe meine Schauspielausbildung als eine Art Therapie wahrgenommen und lerne dadurch unheimlich viel über mich selbst. Ich würde sehr gerne einen Hund aus einem Tierschutzverein adoptieren, da ich einem Lebewesen ein schönes zu Hause bieten möchte. Meine Hobbys sind: Sport, in jeglicher Form sei es Fitnessstudio, Homeworkout, Tanzen, Tennis, usw., da der Sport einen super Ausgleich schafft. Meditation: ich kann mir mittlerweile keinen Tag ohne die Mediation vorstellen, durch meine ungeduldige, schnelle Art, schafft es für mich eine Art Ruhepol. Am liebsten fahre ich mit meiner „rosa Vespa“ durch Berlin, dadurch nimmt man die Stadt viel intensiver wahr und ist wesentlich schneller unterwegs. Meine Mission: eine allgemeine Akzeptanz und Toleranz in der Gesellschaft schaffen. Vor allem gegenüber sich selbst und kulturellen Unterschieden. Meine Vision: Menschen sollten lernen, wertfrei zu leben, sollten aufhören, sich ständig mit Anderen zu vergleichen, jeder ist wunderschön und perfekt, jeder kann alles erreichen was er möchte! Die inneren Werte sollten genauso viel zählen wie Äußerlichkeiten! Außerdem möchte ich, dass die verschiedenen Kulturen mehr wertgeschätzt werden, jede Kultur, die man kennenlernen darf ist eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht.Eine kleine Frage zum Nachdenken: Wenn unsere Augen die Seelen der Menschen sehen würden und nicht nur den Körper, wie würden dann unsere Schönheitsideale aussehen…?

Mein Instagram