Ausstattung: C&A
Styling: Famous Face Academy mit TIGI Copyright Foto: Tobias Dick

Julia Bin

29 Jahre, 176 cm Family & Home // Food // Travel & Nature

„Moin, ich bin Julia aus Bremen. Hier bin ich aufgewachsen und meine Familie und die meisten meiner Freunde leben hier. Jedes Mal, wenn ich am Bremer Marktplatz stehe, wird mir bewusst, in was für einer schönen Stadt ich lebe.

Trotzdem packt mich immer wieder das Fernweh: Reisen ist meine größte Leidenschaft. Es ist etwas, das mir viel Kraft gibt und meine Persönlichkeit prägt. Mit meinem Mann habe ich schon die halbe Welt bereist und dabei viele spannende Erfahrungen gemacht. Auch unsere Beziehung ist sehr lehrreich, denn wir sind ein „International Couple“. Meinen Mann habe ich in meinem Auslandsstudium in Südkorea kennengelernt, gemeinsam haben wir zwei Jahre in Seoul gelebt. Manchmal war es schwierig, so weit weg von meiner Familie zu sein, aber die Zeit hat mich sehr stark gemacht, meinen Horizont erweitert und zu viel Glück in meinem Leben geführt. Ich habe nicht nur den besten Ehemann, sondern auch eine tolle koreanische Familie dazu gewonnen.

Meine weitere Leidenschaft, Karaoke singen, konnte ich besonders in Korea ausleben, wo es zahlreiche Karaokebars gibt. Das Singen hat mir schon immer Spaß gemacht, weil man Musik noch viel mehr fühlen kann, wenn man sie selber macht.

Ein weiteres Hobby von mir ist es zu kochen. Ich koche sowohl deutsche als auch koreanische Gerichte und lerne immer etwas Neues dazu. Kochen macht mir viel Spaß, weil man dabei entspannen und kreativ sein kann – aber auch, weil ich einfach unglaublich gerne esse. Seitdem ich denken kann macht mich essen glücklich – das wurde mir wahrscheinlich von meiner Oma mitgegeben.

Meine Freunde sehen mich als sehr zuvorkommenden, freundlichen Menschen, der sich selbst auch mal zurückstellt, damit es anderen bessergeht. Ich bin zudem sehr verständnisvoll und akzeptiere die individuellen Unterscheide eines jeden Einzelnen. Ich liebe es, andere Menschen zum Lachen zu bringen und helfe anderen so gut ich kann. Vor allem bin ich sehr weltoffen und kommunikativ. Ich behandle alle Menschen mit Freundlichkeit und Respekt. In meinen Augen sind alle Menschen gleich viel wert, egal welches Geschlecht, welches Aussehen oder welche Herkunft sie haben. Durch meine Auslandsaufenthalte habe ich einen anderen Blick auf Deutschland: Ich sehe hier viele Vorteile und die schönen Seiten des Landes, aber mir ist auch bewusst, dass es hier viele Probleme gibt. Viele Menschen werden in Deutschland immer noch aufgrund ihres Aussehens oder ihrer Herkunft diskriminiert. Deutschland ist modern und vielfältig und so ist auch seine Gesellschaft. Ich würde mir wünschen, dass die Menschen mehr zusammenhalten und sich füreinander einsetzen, anstatt sich anhand von Äußerlichkeiten zu bewerten.“

Mein Instagram