• Unternehmensberaterin mit Legasthenie
  • Für mehr Weiblichkeit & Inklusion in der Wirtschaft

ISABELLE

26 Jahre, Rheinland-Pfalz common welfare | tech, economy & education

The Case for Change – für mehr Weiblichkeit & Inklusion in der Wirtschaft

Ich bin Isabelle, 26 Jahre jung, gebürtige Rheinländerin, lebensfroh und liebe es meine Mitmenschen zum Lachen zu bringen. Für mich ist es wichtig authentisch und natürlich zu sein und so stehe ich heute selbstbewusst zu meiner Legasthenie.

In meiner Laufbahn war das nicht immer so. Exzellenz und Perfektion prägen die Leitbilder der Wirtschaft – Umfelder, die mir keinen Raum gelassen haben ehrlich zu mir selbst zu sein. Dem möchte ich entgegenwirken und mich dafür einsetzten, dass Menschen mit Beeinträchtigungen Chancengleichheit auf dem ersten Arbeitsmarkt erhalten.

In meinem Beruf als Unternehmensberaterin gewinne ich zudem Einblicke in die Wirtschaft, welche Fragen aufwerfen, die ich debattieren und thematisieren möchte:

  • Warum müssen wir uns, um Vorstandsmitglied zu werden, zwischen Karriere und Familie entscheiden, wenn Max letztlich doch Mäxchen als seinen Nachfolger wählt und Lohngerechtigkeit noch immer nicht bei allen angekommen ist?
  • Warum dominiert in der Wirtschaft das Bild der Frau im Hosenanzug und warum wird weiblich assoziiertes Auftreten weniger ernst genommen?

In meiner Zukunftsvision sind wir Frauen gleichermaßen Geschäftsführerinnen, weil wir dazu qualifiziert sind, mit Equal Pay, in einem Arbeitszeitenmodell, das es uns ermöglicht Privates mit Beruflichem besser zu vereinbaren und können unsere Persönlichkeiten somit selbstbewusst ohne Vorurteile nach außen tragen.

Bei MG möchte ich euch mit meinem Weg, auf dem ich einige Hürden hatte, Mut machen. Lasst euch nicht unterkriegen von den veralteten Idealen der Wirtschaft – lasst uns gegenseitig stärken, denn für eine starke Wirtschaft braucht es starke Frauen!

Mein Instagram