Ausstattung: C&A
Styling: Famous Face Academy mit TIGI Copyright Foto: Tobias Dick

Fabienne Mönnich

21 Jahre, 176 cm Creativity & Entrepreneur // Fashion & Style // Travel & Nature

„Mit meiner Teilnahme bei Miss Germany möchte ich Vorbild und Inspiration sein. Ich möchte Menschen erreichen, die sich mit mir und meiner Geschichte identifizieren können und sich vielleicht sogar in mir wiedererkennen.

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Durch meine positive Lebenseinstellung, meinen Optimismus, meine Willensstärke und Zielstrebigkeit habe ich es geschafft, mich meinen Ängsten zu stellen. Angst beginnt im Kopf – Mut aber auch und Mut ist die wichtigste Voraussetzung für die persönliche Weiterentwicklung und dafür, seine Träume anzugehen.


Mein erster Schritt in die richtige Richtung war eine Verhaltenstherapie, die mir sehr geholfen und vor allem mein Selbstvertrauen wieder aufgebaut hat. Seit Anfang letzten Jahres bin ich als Komparsin und Kleindarstellerin tätig. Durch die Arbeit vor der Kamera, aber auch durch die vielen Menschen, die ich dabei kennengelernt habe, traue ich mir mittlerweile immer mehr zu, bin selbstsicherer und viel offener im Umgang mit meinem sozialen Umfeld geworden.

Durch meine Mama, die letztes Jahr bei der Miss 50plus Germany-Wahl teilnahm und es unter die Top 20 schaffte, bin ich erst so richtig auf Miss Germany aufmerksam geworden. Meine Teilnahme bedeutet für mich, mutig zu sein und über mich hinauszuwachsen. Ich möchte immer daran arbeiten, irgendwann zur besten Version meiner Selbst zu werden und dabei stets meinen eigenen Weg gehen !

Ich wünsche mir, in einer Welt zu leben, in der Werte wie Akzeptanz, Respekt, Ehrlichkeit, Authentizität, gegenseitige Unterstützung, ein friedvoller Umgang untereinander, Liebe und Weltoffenheit regieren. Wir haben nur dieses eine Leben, deswegen sollte wir das Bestmögliche aus uns und Diesem machen.
Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt.
Traut euch, seid mutig! Ich bin es auch!“

Mein Instagram

„Hi, ich bin Fabienne, 21 Jahre alt, in Bad Saarow, sowie einige Jahre auf der Insel Föhr aufgewachsen, studiere Architektur in einer meiner Lieblingsstädte Berlin und sehe in diesem, sowie im Immobilienbereich auch meine berufliche Zukunft. 

Ich bin ein absoluter Familienmensch, verbringe sehr gerne Zeit in der Natur, mit meinen Herzensmenschen, sowie auch meiner kleinen Bolonka-Hündin Coco, liebe es, zu Reisen und dabei neue Orte, Kulturen, Religionen und Menschen kennenzulernen. 

Zu meinen Interessen gehören, neben der Architektur, Mode, Musik – ich singe leidenschaftlich gerne -, Fitness, Fotografie – sowohl hinter, als auch vor der Kamera zu stehen -, die Komparserie- und Kleindarstellertätigkeit, sowie Literatur und Psychologie.

Ich würde mich als sehr optimistischen Menschen mit Kämpfernatur beschreiben. Negative Erfahrungen, Schicksalsschläge und schwierige, traurige Lebensphasen wie die Trennung meiner Eltern, aufgrunddessen zwei Umzüge, mehrere Schulwechsel, Ausgrenzung und Mobbing in den letzten drei meiner Schuljahren, den Verlust drei geliebter Menschen innerhalb weniger Wochen an den Tod, etc., sind es vor allem, die mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Ich versuche, stets das Gute im Leben zu sehen und auch aus negativen Erfahrungen, Positives zu ziehen und umso gestärkter aus ihnen hervorzugehen. 

Ich gehe meinen eigenen Weg und dabei zielstrebig, weltoffen, authentisch, bewusst und auch dankbar durch‘s Leben. Humor, Spass und Freude sind mir dabei super wichtig. Das Leben ist oft ernst genug. Ich versuche, so viel wie möglich zu Lachen, ganz nach dem Motto: „Lebe. Liebe. Lache.“ 

Für mich ist es wichtig, zu verdeutlichen, ohne Vorurteile auf seine Umwelt und Mitmenschen zu blicken, völlig egal, welcher Nationalität, Herkunft, Religion, Sexualität er/sie/es angehört. Einen Menschen nicht an seinem Erfolg, Aussehen oder an Krankheiten zu messen… sondern immer erst hinter die Kulissen zu blicken, bevor man sich ein Urteil erlaubt. 

Ich möchte Vorbild und Inspiration sein, in vielerlei Hinsicht, aber vor allem Jener, sich seinen Ängsten zu stellen und sich von ihnen nicht beeinflussen zu lassen. Mich persönlich, begleiten seit Langem Ängste, wie die des Versagens, Verlustängste, Angst vor der Zukunft, begleitet von Selbstunsicherheit und somit weiß ich sehr gut um ihre Bedeutung und dass das oft leichter gesagt, als umgesetzt ist. Aber ich habe festgestellt, dass es, um sich weiterzuentwickeln, auch und vor allem bedarf, mutig zu sein.

Meine Message ist: Geht eure Träume, die ihr tief in eurem Inneren habt, an! Vielleicht werden sie irgendwann tatsächlich Wirklichkeit… und wenn nicht, dann war es eine Erfahrung. 

Traut euch! Ich habe mich auch getraut.