Dir gefällt dieser Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Eine Talkrunde über das Thema Schönheit

Wir wissen alle, dass es keine einheitliche Definition von Schönheit gibt, denn, wie sagt man so schön, Schönheit liegt im Auge der betrachtenden Person. 

Jede:r sollte für sich entscheiden dürfen, was er:sie als schön empfindet – denn das ist Schönheit: Ein Empfinden. Mehr nicht. Schönheit kann man nicht anhand von Werten messen. 

Die Gesellschaft nimmt dennoch Einfluss darauf, was als schön gilt und was nicht. Schaut man sich die Medien genauer an, dann wird einem bewusst, dass irgendwo eine Einheitlichkeit besteht, was als “schön” betitelt wird. Aber genauso kann man nicht auf die Vielfalt und die Interpretation des Wortes schön aufmerksam machen. Schön ist jede:r, der:die so ist, wie er:sie eben ist. Vor allem sich in seiner:ihrer eigenen Haut wohlzufühlen, hat einen Einfluss auf die Wirkung, die man auf andere Personen hat.

Zu sich selbst zu stehen, ist wichtig, denn man hat nur dieses eine Leben, das man nicht mit Sorgen um das Aussehen “verschwenden” sollte.

Ein Talk rund um das Thema Schönheit haben auch vier einflussreiche Frauen im Rahmen eines COSMOPOLITAN Calls geführt. Autorin Nena Schink (@nenaschink) begrüßte Sängerin Senna Gammour (@missgammour), Fernsehmoderatorin Annett Möller (@annett.moeller) und Unternehmerin Melodie Michelberger (@melodie_michelberger)  in einem Call zum Thema Schönheit. Die Frauen waren sich vor dem Call nicht bekannt und so entstand in der vielfältigen Runde schnell ein Gespräch über das eigene Wohlbefinden und darüber, was Schönheit eigentlich ausmacht.

Den gesamten Call könnt ihr euch auf YouTube ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.