Chat with us, powered by LiveChat

Sahar
Gholam

19 Jahre

Über mich

Ich bin Sahar Gholam, bin 19 Jahre alt und bin gebürtige Hannoveranerin. Derzeitig studiere ich Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover. Neben meinem Studium arbeite ich ehrenamtlich in einer Jugendhilfeeinrichtung für alleinerziehende Mütter und Väter. Meine Eltern kommen aus Afghanistan und sind als Akademiker vor 40 Jahren nach Deutschland gezogen.
…weiterlesen

Folge Sahar

Über mich

Ich bin Sahar Gholam, bin 19 Jahre alt und bin gebürtige Hannoveranerin. Derzeitig studiere ich Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover. Neben meinem Studium arbeite ich ehrenamtlich in einer Jugendhilfeeinrichtung für alleinerziehende Mütter und Väter. Meine Eltern kommen aus Afghanistan und sind als Akademiker vor 40 Jahren nach Deutschland gezogen. Trotz Kindheit in einem afghanischen Haushalt erfuhr ich eine bi-kulturelle Erziehung in der ich nicht nur die afghanischen Feste und Bräuche kennenlernte, sondern auch die deutschen Sitten und Gepflogenheiten. Ich gehe regelmäßig Laufen und spiele seit zwei Jahren Badminton im Verein. Sport und körperliche Aktivitäten empfinde ich als ein Ventil, dem alltäglichen Stress entgehen zu können. Seit einigen Jahren nutze ich das soziale Netzwerk Instagram, um meine Outfitideen öffentlich zu teilen und somit nicht nur für viele junge Frauen als Inspiration zu fungieren, sondern auch als unterstützende Stimme dazu suggerieren möchte die Spektren, die die Modewelt zu bieten hat zu nutzen, um ihre Kreativität und Individualität freien Lauf zu lassen. Als neu amtierende Miss Germany möchte ich stellvertretend für Mädchen und Frauen insbesondere mit Migrationshintergrund agieren, denn bedauerlicherweise besteht auch noch heute das Problem, dass vielen jungen Frauen mit ausländischen Wurzeln aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds die Freiheit zur individuellen Entwicklung und Zukunftsgestaltung verwehrt bleibt. Aus diesem Grund möchte ich, dass das Thema Frauenemanzipation mehr Aufmerksamkeit erhält, dass Gerechtigkeit und Respekt nicht von Herkunft, Geschlecht oder Religion abhängig ist. Mein Ziel ist es Frauen mit Migrationshintergrund Mut zu machen, sich unabhängig von ihrer Herkunft zu solidarisieren, gemeinsam ihre Interessen zu artikulieren und durchzusetzen, aber auch an sich zu glauben und alles erreichen zu können solange sie ambitioniert sind und sich nicht einschüchtern lassen durch Vorurteile.

//CRASH Building – Heimat unserer Newsletter

www.crash.immo

Datenschutzkonform aus einem der wohl attraktivsten Gebäuden Deutschlands. Von hier werden die Miss Germany-Newsletter versandt. Wer im //CRASH sitzt, erfahrt ihr unter www.CRASH.immo

Melde dich jetzt zum Newsletter an!