Chat with us, powered by LiveChat

Berlin

Maya Jolina
Lu Wicht

21 Jahre

Über mich

Hallo ihr Lieben!
Ich bin Maya Jolina Lu, geboren und aufgewachsen in Berlin und habe Roots in Senegal.
Während meiner zwölf monatigen Weltreise wurde ich besonders durch die nachhaltige Architektur und Bauweise Indonesiens und Australiens inspiriert. Dort entstand auch mein Wunsch Innenarchitektur zu studieren.
Wenn ich nicht grade Pflanzen-und Katzenmama bin, …weiterlesen

Folge Maya

Über mich
Hallo ihr Lieben! Ich bin Maya Jolina Lu, geboren und aufgewachsen in Berlin und habe Roots in Senegal. Während meiner zwölf monatigen Weltreise wurde ich besonders durch die nachhaltige Architektur und Bauweise Indonesiens und Australiens inspiriert. Dort entstand auch mein Wunsch Innenarchitektur zu studieren. Wenn ich nicht grade Pflanzen-und Katzenmama bin, arbeite ich neben dem Studium als Darstellerin, Fotografin und im Marketing. Mein Lifestyle beinhaltet vor allem Fashion, Design, Reisen und Ernährung. Am meisten liegt mir jedoch die Umwelt und Nachhaltigkeit am Herzen. Aus diesem Grund rette ich wöchentlich und ehrenamtlich Lebensmittel in Berlin. Das bedeutet ich arbeite direkt mit Großunternehmen zusammen, um die Lebensmittelverschwendung zu verringern und mit dem Gerettetem so bedürftige Menschen zu unterstützen. Als Backpacker in Südostasien habe ich Kombucha kennengelernt und mir vor anderthalb Jahren das Brauen des fermentierten Teegetränks selbst angeeignet. Kombucha ist nicht nur gut für das Immunsystem, sondern ihm wird auch eine vorbeugende Wirkung gegen Krebszellen nachgesagt. Mein Traum ist es, einen eigenen Kombucha zu entwickeln und mit Charity-Konzepten sowohl direkt mit kreativen Frauen zusammenzuarbeiten, Mädchen in Entwicklungsländern aufzuklären, als auch Empowerment-Projekte mit Brustkrebspatienten zu starten. Als nachhaltige Bloggerin, finde ich es wichtig, Alternativen für einen nachhaltigeren Lifestyle anzubieten, damit sich jeder der Verschmutzung der Meere, der Massentierhaltung und der Lebensmittelverschwendung in den Weg stellen kann. Abschließend bin ich sehr stolz frei nach dem Motto „Selbst ist die Frau“ zu leben, was mich dazu bewegt hat meinen Freund zu fragen, ob er mich heiraten möchte- and he said yes!”