Chat with us, powered by LiveChat

Maria
Lischke

27 Jahre

Über mich

An einem heißen Junitag im Jahr 1992 wird ein Mädchen in Dushanbe der Hauptstadt von Tadschikistan geboren. Ihre Eltern vererben ihr russische, ukrainische und deutsche Wurzeln und geben ihr den Namen Masha. Kurz nachdem die kleine Masha alias Maria das Tageslicht erblickt hat, bricht in ihrem Land ein Bürgerkrieg aus. Der Familie bleibt nichts anderes übrig als in die Heimat ihrer Vorfahren zu flüchten.
Mit zwei Koffern und zwei Kleinkindern kommt die junge Familie nach Deutschland und beginnt ein neues Kapitel ohne Mittel, aber mit großen Träumen.
…weiterlesen

Folge Maria

Über mich

Wer ist eigentlich Maria Lischke?
An einem heißen Junitag im Jahr 1992 wird ein Mädchen in Dushanbe der Hauptstadt von Tadschikistan geboren. Ihre Eltern vererben ihr russische, ukrainische und deutsche Wurzeln und geben ihr den Namen Masha. Kurz nachdem die kleine Masha alias Maria das Tageslicht erblickt hat, bricht in ihrem Land ein Bürgerkrieg aus. Der Familie bleibt nichts anderes übrig als in die Heimat ihrer Vorfahren zu flüchten.
Mit zwei Koffern und zwei Kleinkindern kommt die junge Familie nach Deutschland und beginnt ein neues Kapitel ohne Mittel, aber mit großen Träumen.

Maria wächst in der Kleinstadt Weißwasser auf. Durch ihren Papa, ein Nationaltrainer in Leichtathletik und ihre Mama, eine passionierte Leistungssportlerin, lernt sie sehr früh Disziplin und Durchhaltevermögen. Sie trainiert zielstrebig für eine Karriere im Leistungssport. Doch es gibt da noch die Musik. Mit fünf Jahren sitzt sie das erste Mal am Klavier. Später entdeckt sie den Gesang für sich. Sie entscheidet sich mit 15 Jahren ihr zu Hause zu verlassen um ihr Abitur mit musischer Vertiefung zu absolvieren und geht dafür auf ein Internat. Schließlich lernt sie ihren zukünftigen Mann kennen und zieht nach Leipzig um Wirtschaft und Kultur zu studieren.
Im Alter von 21 läuten die Hochzeitsglocken und kurz darauf bahnt sich der erste Nachwuchs an. Junges Glück, eine vielversprechende Zukunft, ein schönes zu Hause und ein Hund. Alles scheint perfekt.
Doch im siebten Schwangerschaftsmonat bekommt Maria eine Diagnose, welche ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. Darmkrebs heißt es. Komplett überwältigt von der Situation begibt sich Masha auf ein Marathon von OP´s und Therapien. Das Baby wächst zwei Monate getrennt von seiner Mama auf, während sie selbst um ihr Überleben kämpft. Nach 59 Tagen auf Intensivstation kehre ich nun ins „normale“ Leben zurück. Aber es ist überhaupt nichts mehr normal. Mit gerade mal 43 kg auf den Rippen merke ich wie ausgelaugt und krank mein Körper und meine Seele ist. Ich wusste, dass ich entweder alles in meinem Leben verändern muss oder gnadenlos in ein tiefes Loch falle. Seitdem befinde ich mich in einem Heilungsprozess von Geist, Seele und Körper. Ich möchte anderen Menschen in ähnlichen Situationen helfen, schneller wieder auf die Beine zu kommen und immer wieder aufzustehen. Regelmäßig organisiere ich gemeinsam mit anderen Frauen diverse Treffen, wo sich Frauen austauschen können, von anderen Schicksalen lernen und durch Annahme heilen können. Nach Beendigung meines Studiums, haben wir gemeinsam mit meinem Mann Elia ein Startup im Bereich Bau gegründet wo wir mit unseren Angestellten vor allem eine Kultur der Annahme pflegen. Mit der zweiten Geschäftsidee erfülle ich mir einen Kindheitstraum und arbeite aktuell fleißig an der Realisierung meines eigenen Modelabels. Der Sport ist immer noch ein treuer Wegbegleiter, ohne den ich nicht so schnell wieder auf die Beine gekommen wäre. Musikalisch entfalte ich mich immer wieder auf Hochzeiten oder diversen Veranstaltungen.
Maria Lischke steht
# für ein Leben nach dem Krebs, indem man sich keine fremdbestimmten Grenzen setzt und
das Leben in vollen Zügen auskostet
# für gemeinsamen Wachstum und Resilienz
# für ausbalancierte Gesundheit in Körper, Seele und Geist
# für Schönheit die von innen nach außen strahlt und ihre Umgebung schöner macht

Jetzt voten!

Vote für Maria mit 1 bis 10 Herzen.