Chat with us, powered by LiveChat

Elisabeth
Hahn

21 Jahre

Über mich

Wer bin ich? Wofür stehe ich?
Ich bin Elisabeth, eine junge Frau, die manchmal mit einem guten und manchmal mit einem weniger guten Fuß aufsteht. Die sich an manchen Tagen gerne und an anderen eher ungern im Spiegel anschaut. Eine Frau, die wie fast jede andere Anfang 20 Jährige manchmal überfordert ist vom Erwachsensein, sich aber Ziele setzt und verfolgt, als wäre sie noch ein kleines Mädchen mit ihrem ganzen Leben vor sich. 
…weiterlesen

Folge Elisabeth

Über mich

Wer bin ich? Wofür stehe ich?
Ich bin Elisabeth, eine junge Frau, die manchmal mit einem guten und manchmal mit einem weniger guten Fuß aufsteht. Die sich an manchen Tagen gerne und an anderen eher ungern im Spiegel anschaut. Eine Frau, die wie fast jede andere Anfang 20 Jährige manchmal überfordert ist vom Erwachsensein, sich aber Ziele setzt und verfolgt, als wäre sie noch ein kleines Mädchen mit ihrem ganzen Leben vor sich. Natürlich könnte ich hier jetzt aufzählen, was mich von anderen unterscheidet, was ich gut kann, was mich abgrenzt: aber viel lieber möchte ich dir zeigen, warum ich genauso bin wie du. Weil es egal ist was ich besser oder schlechter kann als du. Ich möchte mich nicht von abgrenzen oder hervorheben, sondern andere Frauen auf ihrem Weg begleiten, mich von ihnen inspirieren lassen und ihnen weiterhelfen, wo ich kann. Ich stehe für Authentizität. Sowohl für meine eigene als auch für die aller anderen Frauen (ein). Auf unschönen Umwegen habe ich gelernt, dass man es nicht jedem recht machen kann und leider oft auch nicht sich selbst. Es wird immer Menschen geben, die an einem etwas auszusetzen haben. Das habe ich viel zu lange als Problem angesehen, das ich aus dem Weg räumen muss. Ich habe mich verbogen und verstellt, habe mich angepasst und eingeschränkt um dem gerecht zu werden, was andere und schließlich auch ich selbst von mir erwarteten. Es hat mich in eine Sackgasse geführt. Man muss nicht jeden mögen und genauso wenig von jedem gemocht werden. Seitdem ich das akzeptiert habe, nicht mehr versuche anderen gerecht zu werden, sondern nur mir selbst,: seitdem ich nicht mehr darüber nachdenke, welchen Weg andere mir vorgeben , bevor ich den nächsten Schritt tue , sondern einfach drauf losmarschiere, führe ich ein erfüllteres, glücklicheres und leichteres Leben. Ich habe wundervolle Menschen in meinem Leben, die mich auf meinem Weg begleiten willkommen geheißen und andere, die mich verletzt oder mir Steine in meinen Weg gelegt haben, verabschiedet.
Ich stehe zu mir und bin damit auch ehrlich zu allen anderen, ganz nach dem Motto : What you see is what you get. Wer mich kennenlernt, ob privat oder auf Social Media, lernt mich so kennen, wie ich bin. Ungestellt, authentisch und real. Ich will zeigen, dass man sich nicht in Schubladen stecken lassen sollte. Nicht von sich selbst und nicht von anderen. Man kann Pickel haben und vor Selbstbewusstsein strahlen. Man kann künstliche Fingernägel haben und trotzdem anpacken. Man kann krank sein und trotzdem stark. Wenn ich jemand anderen klein rede, werde ich dadurch nicht größer.
Ich lasse mich nicht mehr in Schubladen stecken. Nicht von anderen und vor Allem nicht mehr von mir selbst.
Du kannst das auch!

Jetzt voten!

Vote für Elisabeth mit 1 bis 10 Herzen.