Dir gefällt dieser Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Seine Meinung konstruktiv und bedacht zu begründen ist wichtig, und das sollte auch eine zukünftige Miss Germany können.

Aus diesem Grund startete der 10. Tag des Camps für die Top 22 wieder mit einer Produktion „Wo stehst du?“, bei der die Frauen ihre Standpunkte zu gewissen Themen, wie Nachhaltigkeit und einer gesetzlichen Frauenquote, sachlich argumentieren sollten.

Das Videoformat, das ihr nach dem Miss Germany Camp auf Instagram sehen könnt, war so ausgebaut, dass sich die Kandidatinnen auf aufgeklebte Linien am Boden stellen sollten, welche mit „Ich stimme voll zu“ bis hin zu „Ich stimme gar nicht zu“, gekennzeichnet wurden.

Es war sehr interessant zu sehen, wie die Meinungen dann doch bei manchen Themen auseinander gingen, wie sie darüber debattierten und wie gleich die Standpunkte wiederrum bei anderen Themengebieten gewesen sind.

Jury Workshops

Am Nachmittag fand der nächste Workshop mit Jury Mitglied und Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken statt. Sie konnte den Frauen vor allem viel zu den Themen Disziplin und Leistungsdruck mitgeben, denn als Leistungssportlerin kennt sie sich besonders gut mit diesen aus.

Überraschung!!

Im Anschluss hatten die Kandidatinnen ein wenig Freizeit und vor allem Zeit, sich auf unser Abendprogramm vorzubereiten, denn sie waren vom Europa-Park zur großen Dinner-Show eingeladen! Viereinhalb Stunden Unterhaltung durch Artisten:innen, Sänger:innen und Tänzer:innen plus ein 5 Gänge Menü von 2-Sterne-Koch Peter Hagen-Wiest.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an das Europa-Park Team, die uns diesen tollen Abend ermöglicht haben.

Ihr möchtet mehr über das Miss Germany Camp 2022 erfahren? Dann schaut doch mal bei unseren Instagram Kanal @missgermany_official) vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

UNSERE PARTNER