Dir gefällt dieser Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Was ist der Women’s History Month und was wird zelebriert?

Während des Women’s History Month werden die Beiträge von Frauen zu Ereignissen der Geschichte und der heutigen Gesellschaft hervorgehoben und zelebriert. Jedes Jahr im März wird in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien und Großbritannien auf die herausragenden Frauen der Zeitgeschichte aufmerksam gemacht.

Angefangen als Women’s History Week 1978 in Sonoma County, Kalifornien, wurde aus der lokal-stattfindenden Woche, 1980 eine nationale Woche. 1987 wurde der März als offizieller Women’s History Month anerkannt. In der darauffolgenden Zeit verbreitete sich der Monat international. 

Durch diesen Monat und die Aufklärungsarbeit in Schulen, sollen künftige Generationen ein genaues Bild von den Beiträgen der Frauen zur Geschichte erhalten.

Während dieses Monats wird keine besondere Frau zelebriert, sondern vielmehr das, was Frauen in der Vergangenheit erreicht haben, damit wir so leben dürfen, wie wir es tun.

Unter anderem hat Rosa Parks herausragendes geleistet. Die Bürgerrechtlerin wurde 1955 in Alabama festgenommen, da sie sich weigerte, ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast zu räumen. Zu damaliger Zeit durften People of Color (PoC) nur im hinteren Teil der Busse, getrennt von den weißen Personen, sitzen.

Am 1. Dezember 1955 waren jedoch alle Plätze belegt und Rosa Parks setzte sich auf einen für weiße Menschen bestimmten Platz. Auf ihre Verhaftung hin folgte ein Streik vieler PoC’s, angeführt von Martin Luther King. Rosa Parks wurde zur Symbolfigur der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. 2005 verstarb sie im Alter von 92 Jahren.

Eine weitere Frau, die eine herausragende Bedeutung in der Frauenwahlrechtsbewegung hat, ist Susan B. Anthony (1820-1906). Sie wurde in eine Familie der Religiösen Gesellschaft der Freunde (Quäker:innen) hineingeboren. Das Quäkertum hat die Weltanschauung, dass in jedem Menschen das Licht Gottes innewohnt.

Deswegen setzte sich Susan B. Anthony bereits im Alter von 17 Jahren gegen jede Form der Diskriminierung, speziell der Sklaverei, ein. Zusammen mit Elizabeth Cady Stanton gilt sie als eine der führenden Figuren der Frauenbewegung. Sie setzten sich unermüdlich, leidenschaftlich und couragiert für die Rechte der Frauen Mitte und Ende des 19. Jahrhunderts ein. 

Aber der Monat hebt nicht nur diese hervor, sondern auch viele weitere einzigartige Frauen, die die Gesellschaft und Geschichte nachhaltig verändert haben. 

Welche Frauen der Vergangenheit haben euch durch ihr Schaffen beeindruckt? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Immer die aktuellsten Infos in unserem kostenlosen Newsletter!