Dir gefällt dieser Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Female Friday-Talk

Wenn es ums Thema Camping und Reisen geht, ist Nadine Berneis, unsere Miss Germany 2019, eine wahre Expertin. Nadine bereist die Welt und erkundet die Natur leidenschaftlich gerne. Im Female Friday-Talk hat sie all eure Fragen rund um die Themen Reisen und Nachhaltigkeit beantwortet.

Was sind deine Tipps, um Reisen und Nachhaltigkeit zu vereinbaren?

Man kann wahrscheinlich nie zu 100 Prozent nachhaltig reisen, aber ich verzichte auf Flüge, soweit es geht, und fahre sehr viel mit der Bahn und Fahrrad.

Wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind, nehmen wir immer viel Essen von zuhause mit, sodass wir nicht allzu viel Neues kaufen müssen und so auch nicht viel vor dem Urlaub wegwerfen müssen.

Hast du Tipps für den Einstieg ins Camping?

Als erstes würde ich empfehlen, ein Wohnmobil, einen Van oder einen Wohnwagen für ein Wochenende auszuleihen, um zu testen, ob Camping überhaupt etwas für einen ist. Dort kann man dann für sich selbst feststellen, wie es überhaupt ist, auf so engem Raum Urlaub zu machen und ob es einem gefällt.

Auch mit Freunden oder Bekannten, die viel Campen gehen, kann man sich gut über Erfahrungen austauschen. Ein Wohnmobil ist eine Anschaffung fürs Leben, weshalb man sich da wirklich Zeit lassen sollte und es sich genau überlegen und ausreichend testen sollte!

Hast du Tipps für eine gute Camping-Ausrüstung?

Eine Camping-Ausrüstung sollte immer praktisch sein. Angefangen von der Kleidung bis zum Geschirr. Was ihr mitnehmt, sollte alles möglichst leicht sein, wenig klappern und generell sehr nützlich sein. Nehmt immer nur das mit, was ihr wirklich braucht. Ich selbst erwische mich oft dabei, viel zu viel Kleidung mitzunehmen. Beim Campen benötigt man aber wirklich die praktischen Sachen, wie eine Jogginghose, eine Regenjacke oder Badelatschen.

Wer sind deine Vorbilder?

Ich habe keine einzelne Person als Vorbild. Es sind viel eher verschiedene Menschen oder Lebensformen, die mich inspirieren. Diese Dinge, die mir bei anderen gut gefallen, probiere ich, für mein Leben mitzunehmen und in meine Lebensform mit einzubauen. Das würde ich eher als Vorbild bei mir benennen.

Wie legt ihr eure Reiserouten fest?

Wir überlegen meistens, in welches Land wir fahren wollen. Erst danach schauen wir, in welche Gegend es genauer gehen soll. Nachdem wir das festgelegt haben, gucken wir uns nach Camping-, Stell oder Parkplätzen für das Wohnmobil um. Während wir dann schon im Urlaub sind, überlegen wir, in welchen Ort wir als nächstes fahren möchten. Normalerweise machen wir das alles aber relativ spontan und schauen auch immer erst kurzfristig, wie lange wir tatsächlich an den verschiedenen Orten bleiben wollen.

Genau das ist das Schöne am Camping – man hat diese Freiheit, spontan zu schauen, wo es uns gefällt und wo wir wie lange bleiben wollen. Wir machen das dann auch vom Wetter abhängig oder von dem, was wir noch unbedingt sehen wollen.

 

Sieh dir außerdem das IGTV an, in dem Nadine ihre hilfreiche Tipps an dich weitergibt.

Nadines IGTV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Immer die aktuellsten News direkt in dein Postfach!